Stauferpreis

Zweiter Platz beim Staufer-Schülerpreis 2016
Am Samstag, den 12.11.2016, waren die Schülerinnen und Schüler Klasse 3b mit ihren Eltern, ihrer Kunstlehrerin Frau Bulling und Bürgermeister Hick von der Stauferstiftung ins Sparkassenforum nach Göppingen eingeladen. Hier fand die Vergabe des Staufer-Schülerpreises 2016 statt.
Landrat Wolff und der Leiter des Staatlichen Schulamts Göppingen, Jörg Hofrichter, freuten sich über die zahlreich gekommenen Gäste und würdigten die durchweg sehr anspruchsvollen Schülerarbeiten der unterschiedlichen Altersklassen mit viel Lob und Anerkennung.
Im Kunstunterricht wurde die Burg Hohenstaufen mit Hilfe von Buntstiften, Schnitt- und Falttechnik als Pop-up-Burg gestaltet. Die Vorlage gab ein Ausschnitt des Staufer-Rundbilds von Hans Kloss, das im Kloster Lorch zu sehen ist. Darüber hinaus beschäftigte sich die Klasse ganz allgemein mit mittelalterlichen Burgen, aber auch im Speziellen mit der Burganlage Hohenstaufen und deren Besonderheiten.

Mit ihrem Beitrag erzielte die Klasse 3b den tollen zweiten Preis über 200 Euro! Darüber hinaus bekam jedes Kind eine Urkunde und das Buch „Wie wäscht man ein Kettenhemd?“.
Die Pop-up-Burgen sind in den nächsten Wochen in einer Vitrine im Erdgeschoss der Hohensteinschule ausgestellt.