Aufnahmefeier der neuen Erstklässler

 

Am 17. September 2015 starten 45 Schulanfängerinnen und Schulanfänger in Gingen in einen neuen Lebensabschnitt. Begleitet wurden sie bei diesem besonderen Ereignis von ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern, Paten, Angehörigen und Freunden.
Die Einschulungsfeier begann am Nachmittag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der voll besetzten St. Barbarakirche. Frau Simon und Herr Pfarrer Krauter gestalteten gemeinsam mit den Kindern der Kindertagesstätte Sonnenschein und deren Erzieher und Erzieherinnen den Gottesdienst.
Die anschließende Einschulungsfeier eröffnete mit schwungvollen musikalischen Klängen der Schulchor in der voll besetzten Hohensteinhalle unter der Leitung von Frau Toni. Begleitet wurden die Sängerinnen von Herrn Streubel am Klavier.
Nach der Begrüßung durch Rektorin Anke Bulling zeigten die Klassen 2a und 2b das kleine Theaterstück „Der Löwe, der nicht lesen kann“, für das bereits in den letzten Wochen des vergangenen Schuljahres mit den Lehrerinnen Frau Lojewski und Frau Budinsky geprobt wurde. Die Geschichte erzählte von einem Löwen, der sich in eine Löwin verliebt und ihr einen Brief schreiben möchte, dies aber selbst nicht kann. Er bittet deshalb verschiedene Tiere des Dschungels um Hilfe, doch alle schreiben den Brief stets aus ihrer Sicht. Am Ende schließlich hilft dem Löwen die schöne Löwin persönlich beim Schreiben lernen.
Nach dem Lied „Alle Kinder lernen lesen“ übergab die Schulleiterin nach einer kurzen Ansprache das Wort an Herrn Bürgermeister Hick. Dieser verschenkte am Ende seiner Rede an alle neuen Hohensteinschüler einen kleinen Block mit Stift und einen Jubiläums-Schlüsselanhänger.
Trotz der lustigen und spannenden Darbietungen hielt es die Erstklässler kaum mehr auf den Bänken und so machten sich schließlich alle freudig plappernd mit ihren Lehrerinnen Frau Rautenberg und Frau Wiedmann auf den Weg in die Klassenzimmer, um dort die erste kleine Schulstunde zu erleben.
Währenddessen bewirteten fleißige Eltern der Klassen 2a und 2b alle Besucher mit einem kleinen Imbiss im Foyer der Hohensteinhalle.
Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben: besonders Herrn Lange und dem Bauhof für das Schmücken und Bestuhlen der Halle sowie der Elternvertreterin Frau Beißer und ihrem Elternteam für das Organisieren und Durchführend der Bewirtung.